Seiteninterne Suche

Der Medical Immunology Campus Erlangen wurde im März 2009 als interdisziplinäres Zentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gegründet. Knapp 100 Forscher aus verschiedenen Instituten, Kliniken, Abteilungen, Lehrstühlen und Nachwuchsgruppen der Universität  haben sich im Medical Immunology Campus Erlangen zusammengeschlossen, um eine gemeinsame Plattform und wissenschaftliche Infrastruktur für alle Teilbereiche der Immunbiologie und klinischen Immunologie zu schaffen und ihre Kompetenzen im Bereich der immunologischen Grundlagenforschung und der klinischen Immunologie am Forschungsstandort Erlangen zu bündeln.

Das Immunologische Kolloquium findet während des Sommer- und Wintersemesters jeweils dienstags um 17:15 Uhr statt. Eingeladen werden herausragende Wissenschaftler mit immunologischen Forschungsthemen aus dem In- und Ausland.

Forschungsverbund unter FAU-Koordination untersucht epigenetische Regulation des Immunsystems Um Freund von Feind zu unterscheiden und eindringende Krankheitserreger zu bekämpfen, braucht das Immunsystem eine Vielzahl an Botenstoffen. Diese geben die Informationen weiter und steuern so die Infektion...

Grundlegend neue Erkenntnisse über die Funktionsweise des Immunsystems und ein neuer Therapieansatz zur Behandlung von Autoimmunkrankheiten: Diese Erfolge kann der Forscherverbund Transregio-SFB TRR130 „B-Zellen: Immunität und Autoimmunität“ vorweisen, dessen Sprecher Prof. Lars Nitschke vom Lehrstuhl Genetik die FAU ist.